IMMO-Expert GmbH

Norbert Sandner
Pasching Point 4
4061 Pasching

Tel.:  07229- 635410
Fax:  07229- 6354120
Mail: info@immo-expert-gmbh.at

 

IHRE ANSPRECHPARTNER

ZUM KONTAKFORMULAR

Town & Country in Social Media

Hausbau in Ried im Innkreis

Ried im Innkreis liegt im Westen des Bundeslandes Oberösterreich und ist eine Stadt mit heute etwa 11.500 Einwohnern. Sie befindet sich inmitten des Innviertler Hügellandes in einer Bodensenke des Alpenvorlandes nördlich des Hausruckwaldes. Ried im Innkreis liegt rund 80 Kilometer westlich von Linz und 60 Kilometer nördlich von Salzburg. Sie ist Bezirkshauptstadt des Bezirks Ried im Innkreis und bildet im Innviertel ein Mittelzentrum. Die benachbarten Ortschaften sind Neuhofen im Innkreis, Mehrnbach, Aurolzmünster, Tumeltsham und Hohenzell.

 

Im 12. Jahrhundert begann die Geschichte von Ried. Im Schenkungs- und Traditionsbuch des Stiftes Reichersberg ist mit Reginger und Wernhard de Riede im Jahr 1145 erstmals von Riedern zu lesen. Im Jahr 1150 wurde das Gut Riede erstmals erwähnt. Um 1180 wurden in einer Urkunde zum ersten Mal die Bürger von Riede genannt, daraus kann auf eine Siedlungstätigkeit geschlossen werden.

 

Ried wurde 1220 als bayerisch-landesfürstliche Burg mit Sitz des Herrengeschlechts der Reginer von Ried erwähnt. Das Gebiet ging nach dem Aussterben der Herren von Ried im Jahr 1248 in den Besitz der bayerischen Herzöge über.

 

Im Jahr 1435 erhielt Ried von Herzog Heinrich XVI. aus Bayern ein eigenes Marktwappen verliehen. Nun konnte eine ruhigere wirtschaftliche Entwicklung beginnen, vor allem Leinwandhandel und Leinenweberei wurden bedeutend. Die Leinweber besaßen im Jahr 1494 bereits ein eigenes Zunfthaus, in welchem die Waren geprüft und mit Markenzeichen versehen wurden. Das Rieder Leinen wurde weit über die Grenzen hinaus gehandelt.

 

Ried wurde nach dem Münchner Vertrag im Jahr 1816 endgültig österreichisch. Der damals größte Markt Österreichs wurde 1857 von Kaiser Franz Joseph I. zur Stadt erhoben. Der Grundstein zur Entwicklung Rieds als Messestadt war das 1867 erstmals veranstaltete Gewerbliche Ausstellungsfest.

 

Die Blasonierung des Stadtwappens lautet:“ Schräg geviert; oben in Gold ein schwarzer Doppeladler mit ausgeschlagenen, roten Zungen; unten von Silber und Blau schräggerautet; rechts in Gold ein schwarzer, rot gesäumter, einwärts gestellter Bundschuh mit drei roten Riemen und goldenen Spangen; links in Silber ein naturfarbener, aufrecht gestellter Ast mit drei grünen, einwärts gebogenen Blätter.“

 

Wenn Sie also gemeinsam mit Ihrer Familie eine große Veränderung in Ihrem Leben planen und schon lange von den eigenen vier Wänden träumen, so ist das Gebiet in und um Ried im Innkreis für einen Hausbau bestens geeignet.

 

Selbstverständlich gibt es in Ried auch zahlreiche Einrichtungen für die Bildung der  Jugend. Den Schülern stehen in der Stadt drei Volksschulen, eine Sonderschule, zwei öffentliche Hauptschulen, eine private Hauptschule der Franziskanerinnen, ein Bundesoberstufenrealgymnasium, ein Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium zur Verfügung. Weiterhin gibt es je eine Berufsschule für kaufmännische und gewerbliche Lehrberufe, eine Bundeshandelsakademie und Bundeshandelsschule, eine Höhere Bundeslehranstalt und Fachschule für wirtschaftliche Berufe, eine Höhere technische Lehranstalt für Maschineningenieurwesen, eine Bundeslehranstalt für Kindergartenpädagogik mit Übungskindergarten, eine Akademie für Physiotherapie, eine Gesundheits- und Krankenpflegeschule, eine Landesmusikschule und eine Turnschule des Österreichischen Turnerbundes. Auf die jüngsten „Knirpse“ warten die Kindergärten in Ried.

 

Ganz bestimmt werden auch Ihre Kinder mit Begeisterung eine der Schulen oder einen Kindergarten in Ried im Innkreis besuchen und viele neue Freunde finden, falls Sie sich für den Hausbau in diesem Gebiet entscheiden.

 

In Ried befinden sich viele schöne Sehenswürdigkeiten und bekannte Bauwerke wie z. B. das Braunauer und das Schärdinger Tor von den ehemaligen Stadtmauern, die historische Altstadt mit ihren Plätzen und der Architektur des Inn- und Salzachstils der Bürgerhäuser aus dem 19. Jahrhundert, das Rathaus der Stadt- es wurde im Jahr 1538 erstmals erwähnt, der Dietmarbrunnen- der einstige Schöpfbrunnen wurde durch eine barocke Brunnenanlage ersetzt, das Innviertler Volkskundehaus, das Biermuseum, die römisch-katholische Stadtpfarrkirche St. Peter und Paul- sie wurde in den Jahren 1720-1734 barock umgestaltet, die Kapuzinerkirche- sie wurde im Jahr 1644 geweiht, die Christuskirche und die St.-Anna-Kirche- sie wurde im Jahr 1500 erbaut.

 

Überzeugen Sie sich doch einfach selbst und schauen bei Gelegenheit in einem unserer Musterhäuser der Region vorbei. Lassen auch Sie sich begeistern, wie schnell und kostengünstig man in Ried im Innkreis innerhalb kürzester Zeit ein wunderschönes Eigenheim bauen kann.

 

Es gibt also viele starke Argumente, die für einen Hausbau in Ried im Innkreis sprechen.

 

Town & Country baut wertvolle, kostengünstige und energiesparende Häuser. Erfüllen Sie sich Ihre Wünsche beim Bau Ihres Traumhauses ganz einfach, jedes Haus gibt es in verschiedenen Variationen. Wir setzen beim Erstellen Ihres Hauses auf höchste Qualität und diese wird unabhängig überprüft. Wenn Sie mit Town & Country bauen, sind Ihnen ein Fixpreis und eine kurze Bauzeit garantiert. Sie haben sogar ein kostenloses Rücktrittsrecht. Weiterhin sind Sie durch die konkurrenzlosen Schutzbriefe abgesichert, die im Fixpreis enthalten sind. Damit ist Ihr Haus auch eine gewinnbringende Anlage.