IMMO-Expert GmbH

Norbert Sandner
Pasching Point 4
4061 Pasching

Tel.:  07229- 635410
Fax:  07229- 6354120
Mail: info@immo-expert-gmbh.at

 

IHRE ANSPRECHPARTNER

ZUM KONTAKFORMULAR

Town & Country in Social Media

Hausbau in Vöcklabruck

Vöcklabruck liegt im Südwesten des Bundeslandes Oberösterreich und ist die Hauptstadt des gleichnamigen Bezirks. Sie befindet sich im zentralen Alpenvorland am Fluss Vöckla und ist Zentrum der Vöckla-Ager-Senke, des zweitwichtigsten Wirtschaftsraums in Oberösterreich. Vöcklabruck ist außerdem eine wichtige Verwaltungs-, Einkaufs- und Schulstadt. Wegen seiner Nähe zu den Seen des Salzkammerguts Mondsee, Attersee und Traunsee wird Vöcklabruck auch das „Tor zum Salzkammergut“ genannt. Die benachbarten Gemeinden sind Ungenach, Timelkam, Regau, Pilsbach und Attnang-Puchheim. In diesem Gebiet leben heute etwa 12.000 Einwohner.

 

Im Jahr 1134 wurde der Name der Stadt erstmals als „Pons Veckelahe“ urkundlich erwähnt. Deshalb wurde im Jahr 1984 das 850-jährige Jubiläum gefeiert. Für die Schöndorfer Kirche, ein wichtiges Gebäude in Vöcklabruck, gibt es bereits aus dem Jahr 824 einen Beleg. Im Traditionsbuch des Klosters Mondsee ist eine Urkunde überliefert, welche besagt, dass ein frommer Mann namens „Mahtuni“ einen Teil seines Erbes, bestehend aus 40 Tagwerk Land, Wäldern und anderen Wertsachen im Attergau in dem Ort, der „Puhilesphah“ hieß, diesem Kloster übertrug.

 

In den Jahren 1134 bis 1143 ließ Pilgrim von Wenig an der Brücke über die Vöckla am linken Ufer ein Hospiz errichten. Dieses ist das älteste in Oberösterreich und drittälteste im deutschen Sprachraum.

 

Der Kern der heutigen Stadt, der von zwei Wappentürmen, den Wahrzeichen Vöcklabrucks, abgeschlossenen Stadt war wahrscheinlich eine planmäßige Gründung der Babenberger im 12. Jahrhundert, welche so ihren vom Grafen von Regau neu erhaltenen Grundbesitz befestigten.

 

Vöcklabruck ist vermutlich nicht offiziell zur Stadt erhoben worden, sondern hat sich im Laufe des 14. Jahrhunderts langsam von der Marktgemeinde zur Stadt entwickelt.

 

Die Stadt trug in den Napoleonischen Kriegen große Schäden davon. Nach dem Frieden von Schönbrunn im Jahr 1809 kam Vöcklabruck an Frankreich, das die Stadt an Bayern weitergab. Mit dem Wiener Kongress kam Vöcklabruck wieder zu Österreich und gehörte zum Hausruckkreis. Im Jahr 1893 wurde die Firma Hatschek gegründet. Aus einer Mischung von Zement und Asbest wurde der Werkstoff Faserzement mit dem Firmennamen „Eternit“ entwickelt, welcher ein weltweiter Erfolg wurde.

 

Die Blasonierung des Stadtwappens lautet:“ In Blau auf grünem, gewelltem Schildfuß eine vom rechten Schildrand ausgehende, goldene, mit drei rot-weiß-roten Bindenschildchen versehene Steinbogenbrücke, die zu einem goldenen, vom linken Schildrand ausgehenden zinnenbewehrten Tor mit hochgezogenem Fallgitter im schwarz geöffneten Tor führt. Auf der Brücke zwei auf Pferden zum Stadttor reitende, blau geharnischte Ritter mit goldenen, geschlossenen, gekrönten und mit grünen Pfauenstößen besteckten Kübelhelmen, jeder ein an goldenen Stangen befestigtes Fähnlein in den österreichischen Farben und einen Bindenschild haltend; auf den goldenen Pferdedecken sind vier rot-weiß-rote Schildchen sichtbar.“

 

Wenn Sie also gemeinsam mit Ihrer Familie eine große Veränderung in Ihrem Leben planen und schon lange von den eigenen vier Wänden träumen, so ist das Gebiet in und um Vöcklabruck für einen Hausbau bestens geeignet.

 

Selbstverständlich gibt es in Vöcklabruck auch zahlreiche Einrichtungen für die Bildung der Jugend. Den Schülern stehen in der Stadt drei Volksschulen, eine Sonderschule, eine Polytechnische Schule, ein Oberstufenrealgymnasium, das Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium, die Bundeshandelsakademie und Bundeshandelsschule, die Berufsschule für kaufmännische Lehrberufe, die Höhere Technische Bundeslehranstalt, die Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege, die Landwirtschaftliche Berufs- und Fachschule, das Berufsförderungsinstitut, eine Schule für Malen und Gestalten und die Landesmusikschule zur Verfügung. Auf die jüngsten „Knirpse“ warten die Kindergärten in Vöcklabruck.

 

Ganz bestimmt werden auch Ihre Kinder mit Begeisterung eine der Schulen oder einen Kindergarten in Vöcklabruck besuchen und viele neue Freunde finden, falls Sie sich für den Hausbau in diesem Gebiet entscheiden.

 

In Vöcklabruck befinden sich viele schöne Sehenswürdigkeiten und Bauwerke wie z. B. der Stadtplatz mit Fresken an den Stadttürmen- sie wurden in den 1960-er Jahren entdeckt und stammen etwa aus dem Jahr 1502, die Dörflkirche „Ägidiuskirche“- eine sehenswerte Barockkirche von 1688-1691, die Schöndorfer Kirche- sie wurde vor 824 erbaut und ist eine frühmittelalterliche Wehrkirche, die Stadtpfarrkirche zum heiligen Ulrich, die evangelische Friedenskirche, das Heimathaus Vöcklabruck- das Museum bietet einen Querschnitt durch das bürgerliche und bäuerliche Leben und Wohnen der Region und das Schloss Wagrain.

 

Überzeugen Sie sich doch einfach selbst und schauen bei Gelegenheit in einem unserer Musterhäuser der Region vorbei. Lassen auch Sie sich begeistern, wie schnell und kostengünstig man in Vöcklabruck innerhalb kürzester Zeit ein wunderschönes Eigenheim bauen kann.

 

Es gibt also viele starke Argumente, die für einen Hausbau in Vöcklabruck sprechen.

 

Town & Country baut wertvolle, kostengünstige und energiesparende Häuser. Erfüllen Sie sich Ihre Wünsche beim Bau Ihres Traumhauses ganz einfach, jedes Haus gibt es in verschiedenen Variationen. Wir setzen beim Erstellen Ihres Hauses auf höchste Qualität und diese wird unabhängig überprüft. Wenn Sie mit Town & Country bauen, sind Ihnen ein Fixpreis und eine kurze Bauzeit garantiert. Sie haben sogar ein kostenloses Rücktrittsrecht. Weiterhin sind Sie durch die konkurrenzlosen Schutzbriefe abgesichert, die im Fixpreis enthalten sind. Damit ist Ihr Haus auch eine gewinnbringende Anlage.