IMMO-Expert GmbH

Norbert Sandner
Pasching Point 4
4061 Pasching

Tel.:  07229- 635410
Fax:  07229- 6354120
Mail: info@immo-expert-gmbh.at

 

IHRE ANSPRECHPARTNER

ZUM KONTAKFORMULAR

Town & Country in Social Media

Hausbau in Wels (Stadt)

Wels liegt im Bundesland Oberösterreich und ist nach der Landeshauptstadt Linz die zweitgrößte Stadt. Sie ist als Statutarstadt zugleich Gemeinde und Bezirk sowie Verwaltungssitz des Bezirks Wels-Land. Wels befindet sich am linken Ufer der nach Nordosten fließenden Traun im Hausruckviertel. Die Stadt wird vom Grünbach und vom Mühlbach durchflossen. Die benachbarten Ortschaften sind Krenglbach, Gunskirchen, Steinhaus, Buchkirchen, Thalheim bei Wels, Marchtrenk und Schleißheim. Wels-Stadt gliedert sich in die sechs Katastralgemeinden Lichtenegg, Obereisenfeld, Untereisenfeld, Pernau, Puchberg und Wels. In diesem Gebiet leben heute etwa 58.800 Einwohner.

 

Aus der jüngeren Steinzeit, also dem Zeitraum von 3500 bis 1700 v. Chr. stammen die ältesten Funde aus der Gegend um Wels. Vor allem am Ufer der Traun und im heutigen Zentrum der Stadt fand man einfache Werkzeuge.

 

Die kleine Siedlung entwickelte sich zu einem wichtigen Stützpunkt des Römischen Reiches. Das damalige „Ovilava“ wurde unter Kaiser Hadrian zur Stadt erhoben. Das bebaute Gebiet schloss das Gebiet von der Traun bis zur Höhe des heutigen Kaiser-Josef-Platzes ein. Es gab bereits Häuser, eine Arena, Dampfbäder sowie ein Bewässerungssystem.

 

Die wirtschaftliche Grundlage der Stadt waren Landwirtschaft und Grenzhandel sowie Töpferei, Ziegelherstellung und Steinabbau. Da durch das Gebiet der Stadt mehrere römische Reichsstraßen verliefen, unter anderem die große Ost-West-Verbindung nach Enns, wurden viele Güter aus dem Westen, wie aus dem Rheingebiet und Gallien, importiert, darunter Statuetten und Terra-Sigillata-Gefäße, darunter die sogenannte „Venus von Wels“. Reger Handel herrschte aber auch mit Italien. Man fand Bronzefiguren, Austernschalen und Amphoren italienischer Herkunft.

 

Im 6. Jahrhundert besiedelten die Bajuwaren die Region um Wels. Aus dem 7. Jahrhundert stammen Waffenfunde in bairischen Gräberfeldern.

 

Wels wurde im 8. Jahrhundert mit Befestigungsanlagen ausgestattet. Im Jahr 776 wurde der Ort erstmals als „castrum uueles“ urkundlich erwähnt. Ab dem Jahr 1000 wurde Wels als Markt bezeichnet und war für seinen Tuchhandel bekannt. Im 14. Jahrhundert erfolgte die Ausweitung des Marktrechts, die Befreiung von der Getränkesteuer, der Bau von Schutzeinrichtungen gegen Überflutungen, die Verleihung des Pfändungs- und Stapelrechts und die Stadt musste nur an den Landesfürsten Steuern zahlen.

 

Sehr oft hielt sich Kaiser Maximilian I. in Wels auf, da er in der Welser Heide ein Jagdschloss besaß. Unter ihm wurden im Jahr 1514 die Burg Wels und das Rathaus ausgebaut und er erließ einige Privilegien für die Stadt.

 

Die Beschreibung des Stadtwappens lautet:“ In Blau auf grünem, gewelltem Schildfuß ein silberner, zweitürmiger, gezinnter Torbau, das durchbrochene Rundbogentor mit hochgezogenem, goldenem Fallgitter, die Türme mit je drei schwarz geöffneten Fenstern, eines über zwei gestellt. Über dem Gebäude schwebt der österreichische rot-weiß-rote Bindenschild.“

 

Wenn Sie also gemeinsam mit Ihrer Familie eine große Veränderung in Ihrem Leben planen und schon lange von den eigenen vier Wänden träumen, so ist das Gebiet in und um Wels (Stadt) für einen Hausbau bestens geeignet.

 

Selbstverständlich gibt es in Wels auch zahlreiche Einrichtungen für die Bildung der Jugend. Den Schülern stehen in der Stadt zehn Volksschulen, acht Hauptschulen, eine private Mädchenhauptschule und ein Wirtschaftskundliches Realgymnasium, drei Gymnasien mit Schwerpunkten in Sprachen, Naturwissenschaften und Sport, mit Unter- und Oberstufenunterricht sowie eine Polytechnische Schule zur Verfügung. Im Bereich der Berufsbildenden Höheren Schulen befinden sich in Wels eine Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe, zwei Höhere Technische Lehranstalten, zwei Handelsakademien, die HTL Wels mit den Schwerpunkten Elektrotechnik, Maschinenbau, Chemie, Mechatronik und Informationstechnologie sowie die HTL für Lebensmitteltechnologie, welche die einzige Schule mit dieser Ausbildung in Österreich ist. Auf die jüngsten „Knirpse“ warten die vielen Kindergärten in der Stadt.

 

Ganz bestimmt werden auch Ihre Kinder mit Begeisterung eine der Schulen oder einen Kindergarten in Wels (Stadt) besuchen und viele neue Freunde finden, falls Sie sich für den Hausbau in diesem Gebiet entscheiden.

 

In Wels befinden sich sehr viele schöne Sehenswürdigkeiten und bekannte Bauwerke wie z. B. die Burg Wels, das Haus der Salome Alt- es wurde 1464 erstmals urkundlich erwähnt und zählt zu den schönsten Bauwerken der Stadt, der Herminenhof, der Ledererturm- er wird auch das Lederertor genannt und ging aus dem Ledertor hervor, welches 1326 erstmals erwähnt wurde, das Minoritenkloster- der Bettelorden der Minoriten in Wels wurde vermutlich um das Jahr 1280 gegründet, das Schloss Polheim- es geht auf das Adelsgeschlecht der Polheimer zurück, das Palais Tilly- es beherbergt heute die Bezirkshauptmannschaft Wels-Land, die Stadtpfarrkirche- sie wurde im Jahr 888 erstmals urkundlich erwähnt und war damals noch eine hölzerne Kapelle, die Vorstadtpfarrkirche- sie wurde 1631 erbaut, die evangelische Christuskirche- sie ist die einzige evangelische Kirche in Wels und wurde 1849-1852 in neugotischem Stil erbaut, die Kalvarienbergkirche von 1715, die Kirche zum Heiligen Franziskus, die St.-Josef-Kirche im Stadtteil Pernau, die Flösserkapelle- sie wurde 1732 erbaut und stellt den Brückenheiligen Johann Nepomuk dar, das Stadtmuseum Wels, das Puppenweltmuseum- es zeigt über 150 Puppen und Exponate über das Leben von Käthe Kruse und das Stadttheater Greif für Bälle, Kabarett, Ballettaufführungen und Kongresse.

 

Überzeugen Sie sich doch einfach selbst und schauen bei Gelegenheit in einem unserer Musterhäuser der Region vorbei. Lassen auch Sie sich begeistern, wie schnell und kostengünstig man in Wels (Stadt) innerhalb kürzester Zeit ein wunderschönes Eigenheim bauen kann.

 

Es gibt also viele starke Argumente, die für einen Hausbau in Wels (Stadt) sprechen.

 

Town & Country baut wertvolle, kostengünstige und energiesparende Häuser. Erfüllen Sie sich Ihre Wünsche beim Bau Ihres Traumhauses ganz einfach, jedes Haus gibt es in verschiedenen Variationen. Wir setzen beim Erstellen Ihres Hauses auf höchste Qualität und diese wird unabhängig überprüft. Wenn Sie mit Town & Country bauen, sind Ihnen ein Fixpreis und eine kurze Bauzeit garantiert. Sie haben sogar ein kostenloses Rücktrittsrecht. Weiterhin sind Sie durch die konkurrenzlosen Schutzbriefe abgesichert, die im Fixpreis enthalten sind. Damit ist Ihr Haus auch eine gewinnbringende Anlage.